Der Ort von Las Almunias gehört zur Stadtgemeinde von Bierge, im Herzen des Naturparks der Sierra und Canyons von Guara.

In der Vergangenheit war das Stadtgebiet kompakter als heute. Es war im Jahr 1931, als die aktuelle Straße, die Rodellar mit Bierge verbindet gebaut wurde, das der Ort in zwei Gebiete aufgeteilt wurde.  Die Wirtschaft dieses kleinen Ortes ist auf die Selbstversorgung basiert: seine Bewohner waren "Cuchareros" (Löffel-Hersteller), Landwirte, Straßenarbeiter, Köhler, Hirten und Händler.

Ab Mitte des XX. Jahrhunderts, stellte die Trüffel-Sammlung eine gute Ergänzung für das Haushaltseinkommen dar.

Am linken Ufer des Flusses Alcanadre, befindet sich die Getreidemühle von la  Valle, die einen großen Teil seiner originalen Einrichtung erhalten hat.  Sie war verantwortlich für die Müller, die in Las Almunias lebten und täglich zur Mühle gingen um dort zu arbeiten und materiell vergütet wurden.

Heute leben in diesem schönen Dorf vom Rodellar-Tal kaum 20 Personen.  Allerdings zählt es mit einer Reihe von touristischen Dienstleistungen (Hotels, Hostels, Restaurants) und handwerklichen Aktivitäten, wie eine Käsefabrik und einer Töpferwerkstatt.

 

  • Las Almunias de Rodellar. Introduccion 2
  • Las Almunias de Rodellar. Introduccion 3
  • Las Almunias de Rodellar. Introduccion 4
  • Las Almunias de Rodellar. Introduccion