Sie befinden sich am linken Ufer des Flusses nach dem dieser benannt ist, auf einer Höhe von  389 Metern, in einer Umgebung mit hochwertigen Panoramaaussichten.

Heute hat sich das Trockengebiete das einst traditionell als Agrarlandschaft von Torres de Alcanadre gekennzeichnet wurde, in bewässerte und fruchtbare Felder verwandelt, wo Mais und Luzerne angebaut wird.

In den felsigen Klippen des Flusses finden Unterschlupf der Steinadler, der Schmutzgeier oder Uhu und sehr gefährdete Arten die frei über den Himmel des Somontano fliegen.

Die Pfarrkirche ist zu Ehren von Nuestra Señora und wurde im XVII.Jahrhundert im beliebten Barockstil gebaut. 

 

  • Torres de Alcanadre 2
  • Torres de Alcanadre 3
  • Torres de Alcanadre 4
  • Torres de Alcanadre 5
  • Torres de Alcanadre 6
  • Torres de Alcanadre 7
  • Torres de Alcanadre