Morilla, Ort der zur Gemeinde von Ilche gehört, befindet sich auf 350 m Höhe, auf dem Flachland zwischen Ilche und Monesma, im südlichen Teil des Somontano.

Bei den Bauerwerken des kleinen Stadtkernes wurde die  in der Gegend beliebte Bauart aus Lehm und Ziegeln aufrechterhalten.

Mit Steinquadern und Schlamm wurde im XVII. Jahrhundert die Pfarrkirche von San Andrés, im Barockstil erbaut.

Auf einem kleinen Hügel sind die Überreste von dem zu finden, was einst die Burg von Gramapán war (XII. bis XVI. Jahrhundert), auch bekannt als Morilla.

Feiert am 30. November zu Ehren von San Andrés.

 

  • Morilla. Introduccion 2
  • Morilla. Introduccion

BUF template in development mode. Please use Production for better load times. Close