Dieser kleine Ort in der Gemeinde von El Grado befindet sich auf dem rechten Ufer des Flusses Cinca auf einer Flussterrasse. Er hat einen deutlich defensiven Charakter, der abgesehen davon, dass er sich an einer oberen Stelle befindet und von dort das Tal beobachtet, war er in der Vergangenheit eingemauert. Es ist immer noch ein Bogen zum Eingang in die mittelalterliche Altstadt erhalten geblieben.

Die Innenstadt ist an die Plaza Mayor gelegen und die Plaza de San Valero, sein Mittelpunkt. Zwischen den Konstruktionen stechen "casa Agustín" oder "casa Guardia" mit gewölbten Portalen hervor.

Die Tradition besagt, dass San Valero hier gealtert und sein Exil erlebt hat, und ihm wurde auch eine Straße, die Schirmherrschaft der Stadt und die Kirche gewidmet.

Diese Kirche hat ein einziges Schiff und einen geraden Hauptteil. Sie wurde XVIII. Jahrhundert mit bescheidenen Materialien (Ziegelstein und Lehm) gebaut und bietet einen sehr beliebten Charakter.

Am Fuße, verfügt die Kirche über eine überdachte Passage, geöffnet durch einen großen Rundbogen mit einem Wappen am Schlussstein. Über diese Passage errichtet sich der Turm, mit drei Baukörpern gekrönt mit einem Turmhelm.

 

  • Enate 2
  • Enate 3
  • Enate 4
  • Enate