Die Gemeinde von Lascellas-Ponzano begrüßt die Besucher die in den Somontano eintreten, nachdem sie den durch den Fluss Alcanadre gegrabenen Einschnitt überqueren.

Lascellas ist bekannt für seine Turmuhren-Fabrik, die traditionell das Tempo des Lebens in vielen Dörfern des Somontano aufzeigen. Vor kurzem wurde sie in die Liste der Städte aufgenommen, die renommierte Weingüter "Denominación de Origen Somontano" führen.

Die Pfarrkirche, auch wenn sie im XVIII. Jahrhundert renoviert wurde, hat einen mittelalterlichen Ursprung, was deutlich von außen, in der Rundheit der Wände und die Kragträger zu sehen ist.

Außerhalb des Dorfes befindet sich die Kirche von San Miguel, vorgotisch, mit rechteckigem Grundriss und geradem Hauptteil, mit einem Satteldach, gestützt durch Spitzbögen mit dickem viereckigem Profil.  Seine Fassade ist mit Diamantspitzen verziert.

Neben der Cabañera die bis zu den Pyrenäen hoch ging, befindet sich die kleine Kapelle von San Antón (XVII Jh.), Heiliger Schutzpatron der Haustiere, und verknüpft mit den pastoralen Traditionen. Es ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt des Somontano. Sie wurde fast ruiniert, während der Klang der Glocken immer weniger wurde und die Transhumanz aufgegeben wurde.  Heute ist die Kapelle wiedererlangt und die Cabañera wird von Wanderern und Radfahrern befahren.

Am 8. Dezember wird eine Dankbarkeits-Versprechung zur Virgen ausgeführt, dafür dass sie das Dorf vor einer Seuche geschützt hat: die "Procesión de los Descalzos" (Prozession der Barfüßigen).

 

  • Lascellas. Introduccion 2
  • Lascellas. Introduccion 3
  • Lascellas. Introduccion 4
  • Lascellas. Introduccion

 

BUF template in development mode. Please use Production for better load times. Close