Der zentrale Turm des oberen Teiles der Mauer, erbaut im XVI. Jahrhundert, wurde im XVIII. Jahrhundert erweitert und als Esconjuradero umfunktioniert.

Es handelt sich dabei um einfache Bauwerke aus Stein, besonders typisch für Gegenden, in denen eine atavistische Furcht vor Stürmen vorherrschte. Sie befinden sich meist hoch oben auf einem Berg oder im Gebirge, nahezu immer in der Nähe von Kirchen oder Kapellen mit Öffnungen an den vier Kardinalpunkten, da ihre einzige Funktion die war, Stürme abzuhalten, wo auch immer sie herkamen.

Im frühen XVIII. Jahrhundert verfügte der Stift über Esconjuradores, wo täglich das Gebiet gesegnet und die Gewitterwolken oder Stürme beschwört, die Glocken geläutet und die Heilige Bárbara angefleht wurde.

 

  • Alquezar. Esconjuradero 2
  • Alquezar. Esconjuradero 3
  • Alquezar. Esconjuradero 4
  • Alquezar. Esconjuradero 5
  • Alquezar. Esconjuradero 6
  • Alquezar. Esconjuradero 7
  • Alquezar. Esconjuradero

 

BUF template in development mode. Please use Production for better load times. Close