Technische Merkmale

 Routenart: Kreisbahn

 SehenswertBuera - Colungo

 Länge18,5

Dauer: 2 h

 Höhenunterschied: 356 m 

Schwierigkeit: Einfach

Downloads

pdfFicha técnica

jpgMapa

jpgPerfil

GPX | KML

 

Wichtiges Element

Santuario de Santa María de Dulcis (Buera) y Centro de Interpretación de Arte Rupestre (Colungo).


Beschreibung

Auf einer Ebene von einer Höhe von 522 Metern ist das kleine Dorf Buera gelegen. Vorzeiten lebten seine Bewohner vom Anbau von Getreide, Mandeln, Wein und Oliven. In der Ölmühle Torno de Buera (kleines Museum über Olivenanbau und Ölherstellung im Somontano) wird dieser alten Gewerbe der Vergangenheit gedacht.
Von Buera aus führt der Weg durch die Schlucht Barranco del Pozo. Hier wurde einst Schnee und Eis geholt, welches man zum nahegelegenen Eisbrunnen Pozo d’os Moros brachte. Schnee und Eis wurden seinerzeit zur Lagerung von Lebensmitteln sowie zu therapeutischen Zwecken verwendet. Der runde und große Bau ist mit einer prächtigen Steinkuppel bedeckt und halb in die Erde eingegraben.
Dem Weg weiterfolgend kommt man zur Kirche Virgen de Dulcis (17.Jh.), einem idealen Ort für eine Ruhepause im Schatten und zum Wassertrinken. Informationen vorhanden. Die Route geht sodann in einen historischen Weg über, der zum Nachbarort Colungo führt. Von dort aus geht es zurück über die Ausläufer der Sierra de Salinas nach Buera.


Galerie

  • Ruta Santa Maria de Dulcis 2
  • Ruta Santa Maria de Dulcis 3
  • Ruta Santa Maria de Dulcis 4
  • Ruta Santa Maria de Dulcis 5
  • Ruta Santa Maria de Dulcis 6
  • Ruta Santa Maria de Dulcis 7
  • Ruta Santa Maria de Dulcis

Karte

MAPA-Ruta35 BTTSantaMariaDulcis