Technische Merkmale

Routenart: Kreisförmige Route, für Wanderer und Fahrräder.

 BeginnCastillazuelo, Interpretationszentrum des Flusses Vero.

 KM:  4,5 

Dauer: 1h 50 min

Höhenunterschied: 50 m

MIDE: 1-2-2-2

 

Wichtiges Element

Azud Pozán de Vero, Aquädukt von San Marcos (s. XVI), Ufervegetation und Tierwelt.


Beschreibung

Neben dem Informationszentrum des Río Vero, müssen Sie die steile gepflasterte Straße nehmen. Nach ein paar Metern und nach rechts, werden wir das Schild sehen, welches auf den Beginn des alten Camino ras Vals weist, der von den Landwirten von Castillazuelo verwendet wurde, um zu einigen ihrer Felder zu gelangen..
Von den bestehenden Handläufern auf dem ersten Teil der Strecke aus, können Sie eine hervorragende Aussicht auf das Castillazuelo und den Fluss Vero genießen. Weniger als 5 Minuten nach dem Start erreichen Sie den Mirador de ras Garitas (Aussichtspunkt), wo es einen Informationstisch gibt, der uns helfen wird, die Merkmale dieses Sektor zu verstehen.

Nachdem wir den Aussichtspunkt auf dem höchsten Punkt der Route verlassen, beginnt der Weg bergab zu führen und nähert sich der Au des Vero, wo viele Pflanzenarten wie Weiden und Pappeln wachsen.. Diese Waldformationen sind grundlegend für die Erhaltung der Pflanzen- und Tierwelt rund um den Fluss, während Sie gleichzeitig die Ufer vor der Erosion schützen, hervorgerufen durch den Strom zu Flutzeiten.
An einer Stelle des Weges können in die Felsen eingeschnittenen Furchen, als Folge der Abnutzung, die die Räder der Wagen verursacht haben, als sie durch diesen Ort vorbeigefahren sind, deutlich gesehen werden.
Ohne vom Weg abzukommen, kann man bequem den Canal de Castillazuelo erreichen. 
Entlang dem Canal de Castillazuelo können Sie den sekundären Weg nehmen, der zum Damm oder Salto de Pozán führt und in nur 10 Minuten zu erreichen ist.

Vom Salto de Pozán muss man zum Canal zurückkehren. Nach der Überquerung des Flusses Vero, nehmen Sie den Weg, der am linken Ufer läuft und nach Castillazuelo führt. Dieser Route entlang, können Sie die Schönheit von mehreren großen Eichen und neuen Perspektiven auf das Tal genießen.

Zweifellos ist die Hundertjährige Brücke eine der größten Attraktionen dieser Route. Die Enge der Wege im Mittelalter verursachte , dass auch die Brücken zu schmal waren. Sein Umriss mit zwei Abhängen ist charakteristisch für diese Zeit und ist als "lomo de asno" (Buckel des Esels) bekannt. 


Galerie

  • Ruta de Ras Vals 2
  • Ruta de Ras Vals 3
  • Ruta de Ras Vals 4
  • Ruta de Ras Vals 5
  • Ruta de Ras Vals 6
  • Ruta de Ras Vals 7
  • Ruta de Ras Vals 8

Karte

MAPA-Ruta20-CaminoRasVals