Auf dieser Brücke wurde der Vero auf dem Weg von Sobrarbe hinunter nach Barbastro überquert.

Sie befindet sich am Ausgang des Vero-Canyons und ergänzt mit ihrer Präsenz die Schönheit der Umgebung, eine der spektakulärsten des Somontano.

Einmal dort, wundert man sich über die unnötige Breite des Brückendecks, der die engen und steilen Pfade der beiden Ufer verbindet.

Der Bau an einer solch schwer zugänglichen Stelle von beiden Ufern aus, ließ sich lediglich mit der Bedeutung erklären, die Alquézar zu diesen vergangenen Zeiten als Knotenpunkt der Kommunikation hatte.

Die Brücke weist Besonderheiten auf, die sie von allen anderen Brücken des Somontanos unterscheidet: gebogener, abgewinkelter Boden, zwei Brückenbögen, einer davon leicht spitz, der andere rund, ein Abschnitt des Brückenbodens gerade, der andere leicht abfallend, kein Geländer...

Auch wenn die mündliche Tradition sie als eine der vielen Brücken aus Stein, den Römern zuordnet, es handelt sich um ein Bauwerk aus dem XVI. Jahrhundert.

 

  • Alquezar. Puente de Villacantal 2
  • Alquezar. Puente de Villacantal 3
  • Alquezar. Puente de Villacantal 4
  • Alquezar. Puente de Villacantal

 

BUF template in development mode. Please use Production for better load times. Close